*
Slieder-feuchtmauerputz
blockHeaderEditIcon
Top-Navi-Feuchtmauer
blockHeaderEditIcon
brotchrams-Navigation
blockHeaderEditIcon

Verarbeitung vom Feuchtmauerputz

Unser Spezialputz auf Kalkbasis


Produktebeschreibung
ECOPOR FMP-K Feuchtmauerputz ist ein Werktrockenmörtel zur Sanierung von feuchtem Mauerwerk. Er besteht aus NHL Kalk, ausgesuchten Kalksanden und speziellen Zusätzen. ECOPOR FMP-K enthält keine Hydrophobierung.

Anwendung
Auf nassem, salzbelastetem Mauerwerk (auch Stein – oder Mischmauerwerk) innen, aussen, im Sockelbereich und im Kellergeschoss. Besonders geeignet im Restaurierungsbereich bzw. im Denkmalschutz. Nicht geeignet bei Druck- und Sickerwasser.


Untergrund
Alter Putz bis mindestens 1 m über der sichtbaren Feuchtegrenze vollständig abschlagen. Fugen ca. 2 cm tief auskratzen. Mauerwerk mit Stahlbesen reinigen. Der Putzgrund muss ausreichend tragfähig sein. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass kein Gips zum Befestigen von Elektroleitungen und dergleichen verwendet wird bzw. dass keine Gipsresten mehr vorhanden sind.
 

Verarbeitung
Untergrund intensiv vornässen und vollflächig vorspritzen (5mm. Standzeit 1 Tag)
Im Freifallmischer ca. 15 Minuten. Im Zwangsmischer, je nach Ausführung des Mischers, mind. 7 min. bis max. 10 min mischen. Der Putz wird mindestens 2 cm dick auf gut genässtem Untergrund mit der Keller angeworfen und mit der Latte von unten nach oben abgezogen. Bei grösseren Putzdicken mehrlagig arbeiten. Oberfläche rau belassen. Vor jedem Arbeitsgang intensiv vornässen. Mindestzeitabstand zwischen jeder Putzlage sollte ein Tag sein. Längere Zeitabstände sind möglich. Verarbeitungszeit ca. 1 Stunde.


Beschichtung
Oberputz mit FMP-Z (Standzeit 1 Tag pro cm). Bei diffusionsoffenen mineralischen Edelputzen ist die Standzeit einzuhalten (min. 1 Tag pro mm Putzdicke). Es dürfen nur diffusionsoffene Mineralfarben verwendet werden.


Lagerung
Auf Paletten mindestens 12 Monate lagerfähig.


Lieferform
In Kunststoffsäcken à30Kg. 42 Stk. Pro Palette.
PS: Im kommenden Jahr 2017 wird der Inhalt auf 25Kg. Reduziert.

Wirkungsweise  Die Verdunstungsoberfläche macht’s.

ECOPOR FMP-K basiert auf einem speziellen Mikroporensystem, das mit einem Feinstkapillarnetz verbunden ist. Die Oberfläche wird durch ca. 40% Mikroporen derart vergrössert, dass die anfallende Feuchtigkeit schneller versunstet als sie nachkommen kann. Dabei wird sowohl kapillar aufsteigende Feuchtigkeit, hygroskopische Feuchte (durch Salzausbelastung) und Kondensat abgeführt. Bei Fragen bezüglich Verarbeitung, Untergrund oder konstruktiver Besonderheiten Beratung anfordern.
Nicht andere Materialien vermischen. Normputzdicken beachten. Die Luft-, Material- und Untergrundtemperatur muss während der Verarbeitung und des Abbindevorgangs über 5° liegen

Footer
blockHeaderEditIcon


Feuchtmauerputz für feuchtes Mauerwerk auf Kalkbasis der durch seine Atmungsaktität
das trocknen eines feuchten Mauerwerks unterstützt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail